Federdrache feiert Weihnachten: Schokoladenkekse [Rezept]

21766692_1578485378888449_4968703730129024756_n

Hallo ihr Lieben! 🙂

Heute gibt es mal etwas anderes von mir. Im Rahmen des Adventskalender „Federdrache feier Weihnachten“ erfahrt ihr heute das Rezept zu einer meiner Lieblingskekssorten. 🙂 ❤

Meiner Meinung nach sind es die besten Schokoladenkekse, die es gibt! 😀 Aber probiert es doch einfach selber mal aus. 🙂

7

ZutatenWas braucht ihr dazu?
Ihr braucht nur die paar Zutaten, die ihr auf der Liste hier rechts seht.
Ich nutze immer gleich die doppelte Menge. 😀 Damit komme ich auf etwa 3 Bleche Kekse.

Wie lange braucht man etwa?
Der Teig ist in etwa 5-10min zusammengemischt, je nachdem wie schnell man eben alles abmisst und zusammenknetet.
Danach geht es an das Ausrollen und Ausstechen. Das dauert immer ein wenig. Ich schaffe es immer Kekse für ein Blech fertig zu machen, während ein Blech im Ofen ist, also brauche ich dafür je Blech grob geschätzt 10-12min. Das ist die Dauer des Backens. D. h. insgesamt habe ich bei der doppelten Menge für 3 Bleche Kekse etwa 1 Stunde gebraucht.

Was machen wir nun mit den Zutaten?

1. Backofen auf 180°C vorheizen und das Backblech mit Papier auslegen.

2. Butter und Zucker (normaler Zucker geht auch) in einer Schüssel schaumig rühren, dann Ei und Milch einrühren. Mehl und Kakaopulver über die Mischung sieben und alles zu einem weichen Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen.

(Oder ihr macht es so wie ich: Alles abwiegen und in eine Schüssel geben und dann mit dem Handmixer vermischen. Achtung: Knethaken verwenden! 😉 Und dann noch mit den Händen kneten.)

3. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Kekse mit beliebigen Formen ausstechen.

4. Die Kekse auf das Backblech legen und 10-12min backen. Dann herausnehmen und abkühlen lassen.

6

Die Angabe mit den 30 Keksen ist aus dem Rezeptbuch und gilt für einfache runde Kekse. Ich habe wie erwähnt die Erfahrung gemacht, dass ich mit der doppelten Menge bei gemischten Keksformen auf 3 Bleche komme. Runtergerechnet mit den oben gemachten Angaben also auf 1,5 Bleche.

Varianten:

5Ich habe beim letzten Mal ausprobiert ein paar Doppeldeckerkekse mit Marmeladenfüllung zu machen. 🙂 Es hat mir sehr gut geschmeckt! Es wird nur etwas süßer… 😉

Außerdem ist in dem Rezept eigentlich eine Orangenglasur aus Orangensaft und Zuckerguss mit angegeben.

Mit Puderzucker bestäuben stelle ich mir auch lecker vor.

Der Kreativität sind beim Backen eben keine Grenzen gesetzt. 🙂

Vielleicht hat der eine oder andere von euch ja Zeit und Lust das Rezept mal auszuprobieren. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir dann von euren Erfahrungen berichtet. Vielleicht habt ihr ja auch eine neue Idee für eine Variation… 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s