Buchparty zur FBM: Wer Wie Was Wo Warum?? – Die Nixe fragt Jessica Stephens

Die Nixe fragt Jessica Stephens

Hallo ihr Lieben! 🙂

Im Rahmen der Buchparty für Daheimgebliebene zur FBM habe ich wieder ein spannendes Interview für euch! Diesmal mit Jessica Stephens, der Autorin der Wächter-Saga. Gestern habe ich euch bereits „Wächter – Wahre Liebe ohne Chance?“ (Band 1) vorgestellt. Heute geht’s um den Menschen hinter dem Buch. 🙂

Was war Dein tollstes „buchiges“ Erlebnis? Erzähl mal. 😉
Ein buchiges Erlebnis?! Das ist gar nicht so einfach. Mir fällt aber dazu eine aktuelle Geschichte ein. Ich war vor ein paar Tagen mit meinen Freundinnen zu einem Mädelsabend verabredet. Eine von ihnen wusste bereits dass ich Schreibe und hat mich gebeten mal ein paar Goodies mitzubringen.
Gesagt und getan – ich habe also eine Tüte mit Goodies und meinen Debütroman eingepackt.
Später am Abend habe den Inhalt meiner Tüte dann spontan vor allen, auf dem Tisch, ausgebreitet. Als ich dann zusätzlich verkündet habe, dass ich Autorin bin und drei Bücher geschrieben habe, sind allen die Gesichtszüge entglitten. Jedenfalls bis auf die eine Freundin, welche bereits davon wusste.
Als sie sich alle wieder gefangen hatten, war die Begeisterung allerdings groß. In diesem Moment, war ich unglaublich erleichtert. Denn ich war zuvor furchtbar nervös gewesen, was sie von alldem halten würden. Wenn „Fremde“ mich verurteilen und nicht verstehen, warum ich schreibe, dann kann ich damit umgehen. Aber bei der eigenen Familie, oder den besten Freunden ist das nochmal etwas ganz anderes. Deswegen weiß ich, dass ich mich sehr glücklich schätzen kann, solche Freunde zu haben.

91Gd3QXrwuL
Die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier

Hast Du ein Vorbild? Wenn ja, wer und warum?
Kerstin Gier. Ich kenne zwar nur ihre Bücher aus dem Jugendfantasy-Bereich, aber diese sind sooo toll. Sie schreibt so humorvoll und mitreißend, dass ich sowohl die Edelstein-Trilogie, wie auch die Silber-Reihe regelrecht verschlungen habe. Außerdem wurde die Edelstein-Trilogie auch noch verfilmt und ist wohl deutschlandweit und über die Grenzen hinaus bekannt. Für mich ist sie ein großes Vorbild als deutsche Autorin und ich hoffe, dass ich irgendwann genauso viel erreiche wie sie.

Was ist für Dich am schwierigsten im Prozess der Veröffentlichung eines Buches? Und was macht diese Schwierigkeit aus?
Mmmh, kann ich auch mehrere nennen? Für mich am schwierigsten sind immer der erste Satz und der Klappentext. Einen guten Einstieg in die Geschichte zu finden, fällt mir wirklich schwer und es gibt Theorien, dass der erste Satz über das Empfinden des ganzen Buches entscheidet. Daher besteht schon ein gewisser Druck, hier etwas Ansprechendes zu finden.
Genauso beim Klappentext – denn dieser muss die Leser ansprechen, darf aber auch noch nicht zuviel von der Geschichte verraten. Ein gewisser Teil muss aber preisgegeben werden, um Spannung zu wecken. Dabei dann die richtigen Worte zu finden, ist nicht einfach. Den Klappentext für mein drittes Buch, was in ein paar Tagen erscheint, habe ich z.B. sieben Mal umgeschrieben, bis ich eine Version hatte, die für mich gepasst hat.

Nach welchem Schema schreibst du deine Bücher? Hältst du dich genau an einen Plot (machst du so etwas überhaupt) oder schreibst du frei nach Eingebung?
Ich nutze die 7 – Punkte Struktur. Für mich ist diese ein Leitfaden, um nichts zu vergessen, und auch eine gewisse Struktur während der Geschichte beizubehalten. Da ich bei meinem ersten Buch nicht geplottet habe, ist dieses auch noch ohne die Struktur entstanden. Aber seit dem zweiten Buch, plote ich jede Idee bevor ich mit dem Schreiben beginne, und richte mich dabei immer nach dieser 7-Punkte Struktur. Es ist super sich daran zu orientieren, aber man sollte sich weder darauf versteifen, noch mit einer Art Kastendenken anfangen. Denn dann wird die Geschichte abgehackt und wirkt zu konzipiert und vorhersehbar. Für mich ist es immer wichtig, dass meine Ideen leben können und so kommt es durchaus öfter vor, dass ich während dem Schreiben eine ganz andere Richtung einschlage, als wie im Plot vorgesehen. Und genau das finde ich gerade das Schöne, denn es ist nichts in Stein gemeißelt und wenn meine Fantasie meint, dass es nun doch anders weitergeht, dann werde ich das auch so schreiben. Den Plot passe ich dann einfach daran an und überprüfe so, ob der weitere Verlauf logisch bleibt – denn dafür sind der Plot und eine Struktur unabdingbar.

20479658_1982045085357564_6378302348333539579_n

Gibt es ein zentrales Ereignis oder eine Sache mit der alles anfing? Wie entstand die Idee zu der Wächter Reihe?
Soweit ich mich erinnern kann, gab es kein Ereignis oder einen Moment, in welchem die Geschichte entstanden ist. Irgendwann sind mir einfach die Ideen dazu im Kopf herum geschwirrt und ich habe mir immer wieder kleine Notizen dazu aufgeschrieben. Diese wurden immer mehr und daraus entwickelte sich irgendwann dann mein Debüt Roman. Anfangs war ich mir noch nicht sicher, ob es eine Fortsetzung geben soll, aber als ich das letzte Kapitel schrieb, wusste ich, dass es noch soviel zu erzählen gibt, dass es einfach weitergehen muss.

Welcher Deiner eigenen Buchcharaktere aus der Wächter Reihe war richtig anstrengend und warum?
Am schwersten fiel es mir, Marcy zu erschaffen. Das Problem war, das ich am Anfang nur eine Idee hatte, wie sie aussehen sollte, aber nicht wie ihr Verhalten sein soll. Im ersten Teil fiel es mir noch sehr schwer, Marcy wirklich Leben einzuhauchen, aber im zweiten Teil bekam ich glücklicherweise Hilfe von meinem Unterbewusstsein. Da ich nicht spoilern möchte, kann ich hier nicht ins Detail gehen. Ich kann nur so viel sagen – Marcy ist einer der Charaktere, der in Band 2 die größte Veränderung durchlebt.

51a-n70JOfL

Gibt es einen Charakter der Reihe in dem Du Dich wiederfindest? Wer ist es?
Nicht direkt. Jeder der Charaktere hat ein bisschen von mir. Logans witzige Sprüche, passen zu mir, genauso wie Megans Bücherliebe. Shanon hat die roten Haare, welche ich auch so gerne hätte. Tja nur mit Melody habe ich nicht wirklich was gemeinsam  – aber das ist wahrscheinlich gut so. 😉

Mal ganz ehrlich… Hat Dir einer Deiner Protagonisten schon mal den Kopf verdreht? Vielleicht Ethan oder Logan?
Es ist ganzschön schwierig, solche Fragen zu beantworten, ohne aus dem zweiten Teil zu Spoilern.
Deshalb sage ich jetzt einfach mal, dass ich Logan ausschließe. ^^
Bei Ethan muss ich sagen, ja ich denke, er könnte mir den Kopf verdrehen. Ich denke auch, das muss so sein, denn wie sollte ich sonst die Anbahnung und die Entwicklung zwischen ihm und Mel beschreiben, wenn ich ihn nicht selbst sympathisch finde. Schließlich muss ich mir den überspringenden Funken, ja bildlich vorstellen können.

In welcher Buchwelt würdest Du am liebsten leben und warum?
Leben will ich eigentlich in keiner Buchwelt. Die meisten die ich kenne, sind mir dafür einfach zu verrückt, zu gefährlich oder zu magisch. Besuchen würde ich aber sehr gerne ein paar. Z.B. würde ich mir auch gerne mal Safaris – die Stadt der Wächter und Hüter ansehen. Nicht nur die Architektur im Barockstil finde ich schön, sondern auch die vielen Geheimnisse, die diese Stadt umgeben, würden mich reizen. So würde ich auch gerne herausfinden, wie weit man von der Stadtmauer aus blicken kann. Ob man wohl das Wasser sehen kann, über welchem sie in der Luft schwebt?

Du vereist und Du darfst nur 3 Dinge einpacken. Welche nimmst Du mit?
E-Reader
Handy
Ein Bild von meiner Familie

Wenn Dein Leben einen Filmtitel hätte, wie würde er lauten?
Chaos – Ein buchverrücktes Wesen

Vielen Dank liebe Jessica für das tolle Interview und Deine Zeit beim Beantworten meiner Fragen!
Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg mit all Deinen Projekten.

21751920_10211192881070439_7418635053958329665_n

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s