Rezension: „Azur – Wenn eine Diebin liebt“ von Sabine Schulter

 

20170601_121253-1

Azur – Wenn eine Diebin liebt
von Sabine Schulter
348 Seiten
Print: 12,99 € (TB)
Ebook: 3,99 €
Verlag: Selfpublisher/BoD

Will ich kaufen!

Romantisch, traumhaft und spannend

Zum Inhalt
Azur oder auch Jess ist die beste Traumdiebin des Landes. Allerdings hasst sie es regelrecht eine Diebin zu sein und verabscheut sich und ihr Leben. Eigentlich wünscht sie sich bloß ein ganz normales Leben. Das lässt Saphir, der Boss der Gilde der Diebe, jedoch nicht zu. Er hat ihr Leben und ihren Tod in der Hand.
Jess hat sich mittlerweile damit abgefunden. Zumindest bis sie Cedric und seine Freunde kennenlernt. Sie sind Behüter, die natürlichen Feinde der Traumdiebe, und haben zur Aufgabe die Menschen vor den Dieben zu beschützen. Zwischen den Behütern und Jess entwickelt sich eine Freundschaft, die in ihr die Hoffnung aufkommen lässt, ihrer Welt zu entfliehen und ein anderes Leben führen zu können. Zumal zwischen ihr und Cedric eine starke Anziehungskraft besteht. Doch was geschieht, wenn die Behüter ihre wahre Identität aufdecken? Wird die Freundschaft halten? Und vor allem haben Jess und Cedric eine Chance der Anziehungskraft zwischen ihnen nachzugeben?

Zum Schreibstil
Ich finde den Schreibstil von Sabine Schulter sehr gut und angenehm zu lesen. Ich bin immer schnell reingekommen in die Geschichte, auch wenn das Buch anfangs mal ein paar Tage (aus Zeitgründen) gelegen hat. Nach kurzer Zeit war ich jedoch so gefesselt von der Geschichte, dass ich das Buch kaum weglegen konnte. Außerdem konnte ich mir alles, sowohl Orte, als auch Charaktere und Handlung, sehr gut im Kopf vorstellen.
Das Buch ist abwechselnd aus den Perspektiven der beiden Hauptpersonen Jess/Azur und Cedric geschrieben, was einen guten Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt beider ermöglicht.

Meine Meinung
„Azur – Wenn eine Diebin liebt“ ist ein sehr spannendes Buch und Romantasy vom Feinsten!
Die kleine Traumdiebin Jess hat mir als Azur das Herz gestohlen und als Jess sogar die Träume in der Realität. Denn ich habe mir mehr als eine Nacht mit dem Buch um die Ohren geschlagen – genau gesagt drei Nächte, dann hatte ich es fertig verschlungen.
Jess hat sich sehr schnell in mein Herz geschlichen, da sie ein sehr sympathischer Charakter ist. Als Azur ist sie unheimlich geheimnisvoll und die Doppelrolle, die sie verkörpert, fand ich sehr spannend. Tagsüber arbeitet und studiert sie. Nachts wird sie zur Diebin Azur und legt sich regelmäßig mit den Behütern an. Nach und nach konnte ich mehr Facetten von ihr entdecken, wodurch sie durchgehend interessant blieb.
Es lohnt sich aber auch die anderen Charaktere kennenzulernen. Insbesondere bei Cecric, der mit am stärksten für die Sache der Behüter eintritt und oftmals sehr temperamentvoll handelt, fragte ich mich ständig, wie er reagieren würde, wenn er von Jess geheimer Identität erfahren sollte.
In der Geschichte habe ich sehr viele spannende Momente mit Azur und den Behütern aber auch dem Gildenmeister Saphir erlebt. Es gab aber auch zahlreiche romantische Situationen zwischen Jess und Cedric, die immer wieder auch mit humorvollen Flirts unterstrichen wurden. Dabei wurde es für meinen Geschmack nicht kitschig, sondern blieb realistisch.
Insgesamt fand ich das Buch echt super! Ich habe es regelrecht verschlungen und wurde von Jess und Cedric in den Bann gezogen. Es war eine spannende und romantische Geschichte mit tollen Charakteren und Ideen. Ich lese gerne Geschichten im Bereich Fantasy, die mit der Thematik des Träumens zu tun haben, aber eine solche Geschichte, mit der Idee der Traumdiebe, habe ich bisher noch nicht gelesen. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band dieser Dilogie!

Lieblingszitate
„Die Nacht und die Dunkelheit sind meine Heimat und ich sehe sie nicht als Feind.“
„Das eigene Leben ist viel zu viel wert, um sich mit den Fantasien anderer zu messen.“
„Nicht immer zeigt das äußere Bild das, was dahintersteckt.“

Leseempfehlung
Von mir erhält „Azur – Wenn eine Diebin liebt“ 5 von 5 Seesterne! seesternseesternseesternseesternseestern
Ich würde das Buch absolut jedem weiterempfehlen! Vor allem wenn du Romantasy magst und Lust hast, dir deine Träume und dein Herz stehlen zu lassen. Meiner Meinung nach ist die Geschichte für Jugendliche ab 14 Jahren sowie Erwachsene geeignet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s