NixenStories: Meine Zeit mit Weber B Fraktur (Teil 3)

NixenStories

Hallo ihr Lieben! 🙂

Es wird mal wieder Zeit, dass mein Bericht weiter geht… Hab ja schon lang nichts mehr dazu geschrieben. Mittlerweile geht es mir auch wieder sehr gut.. aber ich werde trotzdem anknüpfen, wo ich aufgehört habe.

Als ich aus dem Krankenhaus nach Hause kam, begann für mich eine ausgiebige Informationsphase. Ich recherchierte über die Verletzung Weber B Fraktur, den Heilungsverlauf, den Vacoped-Schuh und und und.

Die interessantesten Seiten möchte ich euch hier kurz vorstellen:

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie: Hier findet ihr viele Infos zur Verletzung selbst, den Klassifizierungen Weber A/B/C, Ursachen, Symptome, Diagnostik, Behandlung und Weiterbehandlung, mögliche Komplikationen sowie eine Patienteninformation. Mir persönlich erscheint diese Seite als eine wertvolle Quelle. Der Name des Herausgebers spricht da schon für sich. Es sind einfach objektive Informationen ohne jegliche „Horrorgeschichten“ zur Verletzung.

Sebastian FiebingerBlog und Website eines Patienten mit Weber B Fraktur: Hier findet ihr persönliche Erfahrungen mit der Weber B Fraktur. Keine Horrorgeschichten, sondern einfach ein subjektiver Erfahrungsbericht aus Patientensicht. Auch mit einigen Tipps für den Alltag. Sein Bericht ist ziemlich positiv – so positiv es eben sein kann, wenn man über so eine Verletzung berichtet – und hat mir auf jeden Fall Mut gemacht! 🙂

Vacoped: Hier findet ihr Bedienungsanleitungen auch mit Videos zum richtigen Umgang mit dem Vacoped-Schuh. Es kann definitiv nicht schaden, sich da mal ein wenig umzuschauen. So unpraktisch er sich manchmal anfühlt – besonders beim Schlafen – dafür kann er auch sehr viel!

Zum Vacoped noch ein paar Tipps:

  1. Wenn ihr wach seid und euer Bein hochlegt könnt ihr den Schuh auch jederzeit öffnen und offen lassen. Da kann nicht viel passieren. Nur wenn ihr euch bewegt sollte er richtig geschlossen sein. Auch dazu gibt es eine Video-Anleitung auf der Vacoped-Seite.
  2. Wenn ihr so wie ich Bauchschläfer seid und nun vor dem Problem steht nicht mehr gut schlafen zu können, dann hilft ein Kissen am Fußende des Bettes. Mit dem Schuh ist es zwar etwas mühsam sich auf den Bauch zu drehen, aber wenn man das Bein dann auf das Kissen legt kann man zumindest eine Zeit lang auf dem Bauch liegen.
  3. Wenn der Schuh geschlossen ist, kann eurem Fuß nicht viel passieren. Im liegen mal nach links oder rechts drehen – kein Problem! (Ich hab den Arzt da extra gefragt! Seine Antwort war: „Wenn Sie den Schuh an haben ist mir doch egal, was sie mit ihrem Bein machen.“ Nur halt belasten darf man nicht wegen der Stellschraube! Und irgendwie komisch das Knie mit verdrehen sollte man auch nicht unbedingt, bei meiner Frage ging es nur darum, ob ich den Fuß mal seitlich legen darf, denn ständig auf der Ferse liegen schmerzt auch irgendwann.)
  4. Ich würde empfehlen im Schuh immer noch einen dickeren Socken zu tragen. Da ich nach den Tagen im Krankenhaus plötzlich einen juckenden Ausschlag am Bein bekam, hab ich da lange überlegt, woran das liegen könnte. Wahrscheinlich lag es an den Weichspülern im Polster des Stiefels. Deswegen hab ich 2 oder 3 Tage später angefangen immer einen Wollsocken und einen Stulpen zu tragen. Es hat geholfen!

Sooo.. für heute war es das erstmal wieder.. aber der nächste Teil folgt bestimmt bald. 🙂

Advertisements

4 Gedanken zu “NixenStories: Meine Zeit mit Weber B Fraktur (Teil 3)

  1. Hallo,
    ich habe grade genau die gleiche Diagnose bekommen und deinen Bericht gelesen. Nun kommt mir die Frage, ob du vielleicht kurz aufschreiben könntest wie du die Muskeln im „kranken Bein“ erhalten hast.
    Alles Gute!

    Gefällt mir

    1. Hallo Ria! 🙂
      Damit hatte ich leider auch meine Probleme… mir wurde vom Physiotherapeuten zu zwei Übungen geraten:
      1. Das kranke Bein auf und ab bewegen.
      2. Den Oberschenkel mehrfach hintereinander anspannen und entspannen.
      Ich war ehrlich gesagt etwas nachlässig mit den beiden Übungen. Ich habe einfach zu sehr dran gezweifelt, dass die helfen. Aber vielleicht hätten sie tatsächlich was geholfen.. Denn bei mir hat sich die Muskulatur am kranken Bein relativ schnell zurück entwickelt bzw. war dann untrainiert und schlaff. Nach 2 Wochen konnte ich da deutliche Unterschiede sehen. Danach hat sich aber zum Glück nicht mehr so viel getan.. Und das Gute ist wirklich, dass alles recht schnell zurückkommt. Etwa einen Monat nach dem ich krückenfrei war hat man bei mir kaum noch einen Unterschied gesehen, als Außenstehender gar nicht.
      Ich wünsche dir gute Besserung und starke Nerven in der nächsten Zeit. Wenn du Fragen hast meld dich gern.
      Ich sollte die Beitragsreihe auch wirklcih mal wieder weiterschreiben…
      Wünsche dir auch alles Gute!

      Gefällt mir

  2. Hey! Oh irgendwie wurde mir dein Kommentar gar nicht angezeigt.. Vielen Dank für die Antwort! Ich mache jetzt momentan quasi alle Übrungen die nichts mit Bodenkontakt mit dem kranken Bein zutun haben. Nur leider wird dabei nicht die Wade trainiert sondern nur Oberschenke+Po. Ein Unterschied ist inzwischen auch extrem in den Waden zu sehen (3Wochen nach der OP) aber das nehme ich jetzt mal eher mit Humor.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s