Buchparty zur LBM: Der Papierverzierer Verlag (Verlagsvorstellung)

15826029_1742251456092621_1318247423136534244_n

BUI Gruppenfoto
Gruppenfoto der BUI mit den Autoren F. A. Münter, H. Mützlitz, A.-K. Karschnick, M. H. Steinmetz, L. Horn und Isabelle vom Verlag

Hallo meine lieben Bücherfreunde! 🙂

Als nächstes möchte ich euch einen Verlag vorstellen, der mir in letzter Zeit ans Herz gewachsen ist – der Papierverzierer Verlag. ❤
Nicht nur, dass dieser Verlag ein sehr vielseitiges Programm hat, er kümmert sich auch sehr um seine Autoren und Blogger. Für die Verlagsvorstellung habe ich den Autoren Mario Steinmetz und Ann-Kathrin Karschnick drei Fragen zum Verlag gestellt. Wenn ihr ihre Antworten lest, werdet ihr wissen was ich meine. 🙂 😉 Anschließend werde ich euch noch das aktuelle Programm des Papierverzierer Verlags vorstellen. 🙂

IMG_2711_web_m1. Was macht für Sie den Papierverzierer Verlag besonders? Was macht den Papierverzierer Verlag einzigartig?
A.-K. Karschnick:
Abgesehen davon, dass der Verlag tolle Geschichten macht (und damit meine ich nicht nur meine 😉 ), ist er auch herzlich und familiär. Es gibt für alle Altersstufen etwas Phantastisches zu lesen. Sei es für die ganz Kleinen zum Vorlesen oder aber für die Erwachsenen. Einzigartig wird er durch seine liebevolle Covergestaltung und den Wunsch die Phantastik in Deutschland wieder groß zu machen. Er gibt deutschen Nachwuchsautoren eine Chance und baut sie auf. Das machen nicht viele Verlage.

IMG_20150410_174946_q72483qp_mM. H. Steinmetz: Der Papierverzierer deckt das gesamte Spektrum der Phantastik ab wie kein anderer. Das fängt mit Jugendbüchern an und reicht bis in die ab 18 Kategorie. Viele Verlage spezialisieren sich auf einen Teilbereich der Phantastik. Die Papierverzierer sehen die Phantastik als Ganzes, mit all ihren Facetten, vollkommen egal ob SiFi, Fantasy, Steampunk oder Horror.
Unvoreingenommen werden selbst gewagte Projekte realisiert, oft weitab vom Mainstream. Und immer mit jeder Menge Herzblut.

2. Was gefällt Ihnen besonders gut im Papierverzierer Verlag?
A.-K. Karschnick: 
Meine Bücher. *lach* Es ist die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern und den Autoren. Wenn ich spät abends eine Frage habe, schicke ich eine Nachricht und bekomme eine Antwort. Ich brauche morgens früh ein neues Facebookbanner für die Autorenseite, der Verlag erstellt es innerhalb von wenigen Stunden. Diese Zusammenarbeit finde ich klasse, weil ich selbst jemand bin, der schnell antwortet. Wenn es mal länger dauert (wie in der Buchbranche häufig üblich), sitze ich manchmal schon echt auf Kohlen und würde am liebsten alle paar Tage eine neue Nachfrage schicken.

M. H. Steinmetz: Der unkomplizierte Umgang miteinander. Immer persönlich, immer nah dran an den Autoren und ihren Werken. Habe ich Fragen, erhalte ich zumeist noch am gleichen Tag Feedback und muss nicht wochenlang warten.
Die Autoren werden anständig präsentiert, können in allen Belangen mitentscheiden. Kontakte zu Bloggern und Netzwerken werden hergestellt. Was will man als Autor mehr …
Kurzum, ich fühle mich als Autor bestens aufgehoben und habe nie das Gefühl, allein dazustehen.

3. Gibt es Unterschiede zwischen dem Papierverzierer Verlag und anderen Verlagen? Welche?
A.-K. Karschnick: Ganz klar die Kommunikation und der Wunsch die Bücher wirklich zu verzieren. Klar, andere Verlage haben auch hübsche Cover, aber welcher Verlag hat ein Cover, das im Dunkeln leuchtet? 😉 Dieser Wunsch aus dem einfachen, geschriebenen Wort ein Kunstwerk zu machen, unterscheidet ihn von anderen.

M. H. Steinmetz: Ein sehr großer Unterschied sind die abgefahrenen Sonderaktionen, bei denen Blogger und Leser gleichermaßen mitmachen können. Das geht weit über Gewinnspiele hinaus. Die Buchstaben-Klau-Aktion war da ein sehr schönes Beispiel. Die Buchstaben waren aus vielen Werken verschwunden und die Teilnehmer konnten anhand Interviews durch die BUI (dargestellt von verschiedenen Bloggern) herausfinden, warum. Besonders interessant fand ich hierbei, das auch Protagonisten aus einigen Büchern zu Wort kamen, was der Sache eine besondere Note gab.
Die Papierverzierer sind Hans Dampf in allen Gassen!

Wenn ich das Programm des Papierverzierer Verlags genauer betrachte wird die Vielseitigkeit sofort deutlich… Contemporary, Dystopie, High Fantasy, Horror, Jugendroman, Kinderbuch, Philosophische Phantastik, Science Fiction, Steampunk, Thriller oder Serien – von allem ist etwas dabei! So sollte es für jeden möglich sein in spannende und einzigartige Geschichten abzutauchen… 🙂

Aktuell erschienen sind die folgenden Bücher:

alicealice_web_ml

Die Märchenadaption „Alice = Alice“ von Maxi Schilonka
Die Eltern von Alice und ihrer Zwillingsschwester Scarlett haben sich vor einiger Zeit scheiden lassen. Alice lebt bei ihrer Mutter und Scarlett bei ihrem Vater, und alles wäre auch so geblieben, wenn … ja wenn Scarlett nicht aus dem Fenster gefallen wäre. Scarlett landet im Krankenhaus, liegt im Koma und die Ärzte gehen von einem Selbstmordversuch aus.
Alice stellt daraufhin Nachforschungen an und nimmt die Rolle ihrer Schwester ein. Sie wohnt beim Vater, geht auf Scarletts Schule und trifft die gleichen Personen. Mit Hilfe der Zeichnungen, die sie im Zimmer ihrer Zwillingsschwester findet, reist Alice in ihr Unterbewusstsein. Und dort trifft sie auf Herzogin, Herzkönigin, Grinsekatze, Hutmacher und eine Teegesellschaft. Bald lernt sie, die Parallelen zur Realität zu deuten und erfährt dabei Geheimnisse, die sie sich so nie hätte träumen lassen. Denn wie so oft liegen Wirklichkeit und Fiktion näher zusammen, als man glaubt.

Eine spannende Reise durch die moderne Variante der von Lewis Carroll geschaffenen Zauberwelt, die sich dabei überraschend neu definiert. Es ist eine Erzählung eines Jugendromans, der in die Tiefe, weit unter die Haut, geht und für Leser jeden Alters zur Fahrt durch den Kaninchenbau wird.

Will ich lesen!

Die-Zweite-Finsterniss_web_ml

Die Dystopie „Die zweite Finsternis“ von E. S. Schmidt
In der Endlosigkeit der kanadischen Wälder stürzt ein außerirdisches Schiff ab und entlässt seine gefährliche Fracht: Reaper – telepathische Raubechsen, groß wie Löwen, mit enormer Reproduktionsfähigkeit und unersättlichem Hunger.

Hinter hohen Mauern, zusammengedrängt in den ehemaligen Metropolen, harren die letzten Menschen aus. Die einzigen, die sich den Reapern entgegenstellen können, sind genetisch optimierte Krieger, die in Mönchsorden zu absoluter Disziplin erzogen werden. Doch als eine Stadt nach der anderen verstummt, befürchtet Bruder Kaleb, dass sich ein noch größerer Feind erhoben hat. Ein Feind, der nicht nur die zerbrechliche, neu geschaffene Ordnung bedroht, sondern auch den einzigen Menschen, für den Kaleb sein heiliges Gelübde brechen würde.

Will ich lesen!

Lupina_1_web_ml

Das High-Fantasy-Krimi „Halbling unter Huren & Halunken“ (Lupina 1) von Alexander Bálly
Halblinge haben es schwer unter Menschen.
In der Hafenstadt Garbath muss sich die Halblingsdame Lu zwischen Händlern, Huren und Halunken über Wasser halten. Lu ist stets in Geldnot und nimmt jede Arbeit an, die sie finden kann. Nun ja … fast jede.
Als einem Bestatter zum vierten Mal eine Leiche gestohlen wird, soll Lu diskrete Ermittlungen anstellen, wodurch sie ganz unverhofft zur Detektivin wird. Mit ihrem Einfallsreichtum, bissigem Witz und spontaner Hochstapelei kommt sie der Lösung immer näher. Während sie dem Täter auf die Schliche kommt, begibt sie sich selbst in tödliche Gefahr.

Ein nicht ganz so ernster Krimi im Setting von High Fantasy, wie sie kaum epischer sein könnte.

Will ich lesen!

Truemmerwelten_web_ml

Das High-Fantasy-Abenteuer „Trümmerwelten – Das Geheimnis der Alice Sparrow“ von Ann-Kathrin Karschnick und Felix A. Münter
Noemi lässt Probleme verschwinden. Charlie ist Geheimnisträger. Beide verfolgen dasselbe Ziel, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen und ohne voneinander zu wissen, denn sie beide wollen die verschollene Insel Anker im Wolkenmeer finden. Eine sagenumwobene Insel der Weisen, auf der alle Geheimnisse der früheren Herrscher zu finden sein sollen. Ihr einziger Hinweis lautet: Alice Sparrow. Wer ist diese Frau und was hat sie mit der verschollenen Insel zu tun?

Ein neues, noch nie dagewesenes High Fantasy Epos mit den wohl fantastischsten Wendungen des Genres.

Will ich lesen!

wolfswille_web_ml

Die Horror-Geschichte „Wolfswille“ von Melanie Vogltanz
London 1888: Alfio ist ein Hemykin, ein unsterblicher Wolfsmensch. Sein Leben ist gezeichnet von der Angst vor dem Kontrollverlust – der Angst, wieder zu zerstören, was er liebt. Nach Jahrzehnten des Exils verschlägt es ihn nach London, wo er sich als Kopfgeldjäger verdingt und das Tier in sich mit Opium betäubt. Doch im Herzen Englands lauert eine Bedrohung, die selbst den übermächtigen Wolfsmann in Bedrängnis bringt. Grausame Morde erschüttern Whitechapel. Die Opfer: Prostituierte, in deren Adern ebenso wie in Alfios das schwarze Blut der Unsterblichkeit fließt.
Gegen seinen Willen wird Alfio in einen Sumpf der Gewalt und Intrigen gezogen. In der Hoffnung, den Mörder unschädlich machen zu können, setzt er den letzten Rest seiner Menschlichkeit aufs Spiel.

Will ich lesen!

Advertisements

2 Gedanken zu “Buchparty zur LBM: Der Papierverzierer Verlag (Verlagsvorstellung)

  1. Ich stimme voll ind ganz zu! Ich hatte das Glück, den Verlag und viele der Autoren auf der fbm2016 kennenlernen zu dürfen. Was für mich den Verlag besonders macht, ist nicht nur das tolle Programm, sondern auch, dass ein toller Kontakt zu den LeserInnen aufgebaut wird.

    Gefällt 1 Person

    1. Das klingt klasse! 🙂 Danke für deine Erfahrungen! 🙂 Live kenne ich leider noch keinen, da ich wegen der Verletzung nicht zur LBM konnte. Aber ich freue mich schon sehr auf das Kennenlernen und hoffe Frankfurt klappt! 🙂 Die Zusammenarbeit bisher bei den Blogtouren war immer toll und die Unterstützung bei der Buchparty ist wirklich enorm! ❤

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s